Wochenspruch

Gott aber erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren.

 

Röm 5, 8

Herzlich Willkommen !

 

Gruß aus dem Pfarrhaus

Reminiscere

28. Februar 2021

 

Es ist die Zeit der merkwürdigen Sonntagsnamen. Reminiscere? Was bedeutet das? Unsere Pfarrerin Ulrike Voigt erklärt dies in ihrem Gruß aus dem Pfarrhaus und spricht über Fehler, die wir in unserem Leben unweigerlich machen. Doch auf Gott können wir immer vertrauen.

 

Einen gesegneten Sonntag für alle unsere Leser und Hörer.

 

Frühere Grüße aus dem Pfarrhaus

Update 12. Dezember 2020

 

Aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklungen müssen wir unsere Präsenz-Veranstaltungen zurückfahren. Derzeit bedeutet dies, Stand heute:

 

  • Die Gottesdienste finden statt. Bitte bringen Sie zwingend(!!!) einen Mund- und Nasenschutz mit.

 

  • Alle anderen Angebote fallen aus oder werden digital angeboten.

  • Wann es die nächsten Veränderungen geben wird, können wir noch nicht sagen.

 

Wir informieren hier sofort, sobald sich Änderungen ergeben.

Aktuelles

Hier ist Bewegung im Spiel

2. März 2021

 

Wie wäre es, jemanden mit ganz viel Bewegung und Body-Percussion zu begrüßen? Oder einen Trick zu kennen, wie Wandern richtig viel Spaß machen kann?

 

Und wieder wünscht Julia Euch viel Spaß!

Die Singemäuse können ab sofort jeden Besucher fröhlich mit freundlichen Sprüchen, Bewegungen und auch noch Body-Percussion begrüßen. Bestimmt werden viele Besucher sofort mitmachen wollen.

 

 

Ihr werdet schon sehen!

 

---------

 

Langeweile bei Wanderungen? Das war gestern. Denn nun gibt es eine Menge Spaß mit einem Hut, einem Stock und einem Regenschirm. Und das Beste: Man muss die nicht mal bei sich haben! Und noch etwas, liebe Gemeindemusiker! Eure Eltern kennen das alles mit großer Wahrscheinlichkeit auch noch aus ihrer eigenen Kindheit. Also los! Vor die Tür und losgewandert! Und eins, und zwei ...

27. Februar 2021

Gott macht Herzen leicht

Unser aktueller Gottesdienst

Reminiscere

Jeder Mensch macht Fehler. Aber Gott ist immer bereit zur Vergebung.

Am Sonntag, dem 28.02.2021, findet unser Gottesdienst um 10:30 Uhr im Ev. Gemeindezentrum Mahlow statt. Jeder Christ ist auch gerne zum Abendmahl (mit Einzelkelchen) eingeladen.

Bild erstellt von jcomp, freepik.com

Hintergrundbild erstellt von www.freepik.com

Ein halbes Dutzend - Der sechste Seniorenbrief in diesem Jahr

25. Februar 2021

 

Nun sind wir wieder in der Fastenzeit, und Thomas Hartman lädt dazu ein, einmal den Jahreskreis des Kirchenjahres etwas näher zu betrachten. Wie ist dies aufgebaut? Jeder von uns kennt die immergleichen Abläufe - eigentlich. Nur, wie ist das eigentlich im Detail aufgebaut?

 

Und selbstverständlich ist auch wie immer Besinnliches und Nachdenkliches zu finden. Und auch ein paar Rätsel mit Farben und Redewendungen.

 

Viel Spaß beim Lesen!

 

Hier finden Sie weitere Seniorenbriefe.

Sechster Seniorenbrief 2021
Sechster Seniorenbrief im Jahr 2021
Seniorenbrief 6-21.pdf
PDF-Dokument [5.3 MB]

Unser Podcast "Auf ein Wort ..." Heute mit Vera Hellberg - Was sind die "Glasower Abende"?

24. Februar 2021

 

Eine kleine Winterpause musste für den Interviewer nach Weihnachten sein, aber nun gehen sie weiter, unsere Podcasts "Auf ein Wort".

 

Sie hören eine Unterhaltung mit der Mahlower Ortsvorsteherin Vera Hellberg über die Glasower Abende. Und dabei kommt es dazu, dass sich die Rollen des Gastgebers und des Gastes nahezu vertauschen, wenn die kommunale Gemeindeverteterin den Gastgeber, die Kirchengemeinde, befragt, was das überhaupt ist, die Glasower Abende. Was hat die Invitaskirchengemeinde vor? Wie wird es ablaufen? Wie wird das alles organisiert? Und wer ist die Zielgruppe?

 

In einem sind sich Kirchengemeinde und kommunale Gemeinde am Ende mehr als einig: die Glasower Abende werden eine wertvolle kulturelle Bereicherung darstellen.

 

Und wieder wünschen wir viel Vergnügen beim Zuhören!

Der neue Gemeindebrief - noch nicht druckfrisch, aber vorab als PDF

ePaper
Teilen:

20. Februar 2021

 

Bald wird er auch wie gewohnt in den Kirchen und im Gemeindezentrum ausliegen und in Ihren Briefkästen sein. Aber Sie können ihn sich schon anschauen, den neuen Gemeindebrief für März 2021 bis Mai 2021!

 

Er ist voll mit Informationen, über unsere neue Reihe, die Glasower Abende, über viele Veranstaltungen, die wir planen, mit unserem aktuellen Kalender ... Es gibt so Vieles dort zu lesen!

 

Wir hoffen, er gefällt Ihnen, und selbstverständlich sind wir für jedes Feedback an unsere Email-Adresse EvInvitasKG-Glasow-Mahlow@t-online.de dankbar.

Helfen tut gut!

18. Februar 2021

 

Die Temperaturen werden wärmer, wir alle werden wieder mehr Möglichkeiten haben, das Leben draußen zu genießen - trotz aller Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

 

Wie sieht das aber für die Bewohner von Heimen aus? Für die Menschen mitten unter uns, die nicht mehr so agil, nicht mehr so beweglich sind?

 

Sie sollen nicht alleine, nicht an ihr Haus gebunden sein, weil sie vielleicht niemanden haben, der sie begleiten kann. Wir suchen interessierte Ehrenamtliche, die gerne helfen möchten.

 

Einfach mal mit einem älteren Menschen spazierengehen? Sich unterhalten? Zusammen einkaufen gehen? Wir können so viel geben. Und mit Sicherheit bekommen auch die Helfer etwas zurück: Ein Lächeln, Lebenserfahrung, gute Gespräche.

 

Laden Sie sich das angehängte PDF-Dokument herunter, und sprechen Sie mit unserem Diakon Thomas Hartmann: Einfach anrufen (03379/38857) oder anschreiben (thomas.hartmann@kkzf.de). Helfen Sie mit! Gemeinsam muss niemand einsam sein.

Begleit- und Schiebedienst
Gesucht werden Ehrenamtliche, die in ihrer Freizeit Bewohner von Pflegeheimen begleiten möchten.
Schiebedienst.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

Heute dürfen wir die Zunge zeigen!

16. Februar 2021

 

Heute treffen sich die Gemeindemusiker via Zoom-Meeting. Es wird das erste Mal sein, und bestimmt sind schon alle gespannt, wie das sein wird. Die Singemäuse bekommen wieder ein aufregendes Video.

 

Viel Spaß!

Für die Singemäuse gibt es heute ein herrliches Quatschlied mit einem völlig sinnlosen und gleichzeitig total lustigen Text. Und das Schönste: Wir dürfen auch mal die Zunge herausstrecken!

 

 

Viel Spaß beim Mitmachen!

Ein musikalischer Gottesdienst

7. Februar 2021

 

In der letzten Woche feierten wir einen wunderschönen Gottesdienst, voll mit Musik. Zu Gast bei uns war die Sopranistin Verena Küllmer, und sie wurde von unserem Kantor Fabian Enders begleitet.

 

Der heutige Tag, voll Eis und Schnee, ist ein guter Moment, sich im Warmen hinzukuscheln und einen Gottesdienst mit viel musikalischen Leckerbissen zu genießen.

Einladung zur XIX. Glasower Abendmusik

Update 5. Februar 2021

Der Eintritt ist, wie immer, frei. Da es sich um eine Abendandacht mit Musik handelt, gelten die Hygienebestimmung für Gottesdienste. Bitte tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz und beachten Sie die Abstandsregeln.

 

Und bitte denken Sie daran, dass diese XIX. Glasower Abendmusik NICHT in der Glasower Dorfkirche, sondern im Ev. Gemeindezentrum stattfindet.

 

Einlass ab 18:40 Uhr.

Musik in nicht ganz so leichten Zeiten

Update 30.01.2021

 

Weiterhin sind wir weit entfernt von normalen Zeiten. Wir sind getrennt von Menschen, die uns wichtig sind, wir haben vorsichtig zu sein, damit wir die Infektion möglichst nicht empfangen und weitertragen.

 

Wir setzen unsere kleine Reihe mit Musik aus dem letzten Jahr fort mit einem wundervollen Orgelkonzert in der Dorfkirche Glasow zu Mittsommer im Rahmen der Andachtsreihe in unserer Region. Waren Sie möglicherweise dabei? Oder hören Sie es zum ersten Mal? Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Genießen!

 

Weitere wunderschöne Musik ist jederzeit abrufbar über unsere Playlist Klangerlebnisse.

Ein Gruß aus der Gemeinde!

17. Januar 2021

 

Unsere Pfarrerin Ulrike Voigt ist im Urlaub, und so hat sich Hans-Walter Ludwig zu Hause ein paar Gedanken zum Sonntag dieser Woche gemacht. Wie schön ist doch die Geschichte über die Hochzeit zu Kana gerade in der momentanen Zeit. Schließlich besteht Hoffnung, trotz allem, dass wir bald wieder alle auch ganz real zueinander finden können - auch wenn wir noch etwas Geduld benötigen.

 

Viel Spaß beim Zuhören.

Impressionen von unseren Weihnachtsgottesdiensten

25. Dezember 2020

Unser virtuelles Krippenspiel! Und eine Lesung in besinnlicher Zeit

24. Dezember 2020

 

Hier ist nun unser virtuelles Krippenspiel als Vollversion zu sehen.

 

Julia Krenz und viele junge Künstler bereiten Ihnen für eine halbe Stunde Freude bei einem entzückenden Abenteuer mit der unfreiwillig zeitreisenden Alina samt ihrem vorlauten Papagei Herkules. Und was die beiden dabei erleben, ist wirklich unfassbar und herzerwärmend.

 

---

 

Die Feiertage sind oft auch eine Zeit der Besinnung und sollten das durchaus sein. Wer Zeit und Muße findet, kann einer Lesung von Hans-Walter Ludwig lauschen.

 

---

 

Hier ist nun unser letztes Türchen des Lebendigen Advents. Wir hoffen, er hat Ihnen viel Freude bereitet.

Unser Podcast "Auf ein Wort ..." Heute mit Julia Krenz

23. Dezember 2020

 

Ein Gespräch mit Julia Krenz über das diesjährige Krippenspiel. Wie plant man ein Krippenspiel, wenn die Abstandsregeln dies eigentlich unmöglich machen? Was ist eine Hybrid-Lösung in diesem Zusammenhang? Und wie kommt man auf die Idee, ein virtuelles Krippenspiel mit Erzählerteil, Animationen und Live-Spiel zu erstellen? Alle Fragen auf diese Antworten sind im Podcast zu finden.

 

Wie immer wünschen wir viel Vergnügen beim Zuhören!

Unser Podcast "Auf ein Wort ..." Heute mit Sonja Schmidt

18. Dezember 2020

 

Eine Unterhaltung mit Sonja Schmidt über den Lebendigen Advent. Wie ist dieses Konzept in unserer Gemeinde angekommen? Und wer hat mitgemacht? Was ist das überhaupt, und wie funktionieren die Veranstaltungen des Lebendigen Advents? Und wie geht es nun weiter während des Lockdowns, nachdem die Entscheidung getroffen wurde, ins Internet umzuziehen?

 

Wie immer wünschen wir viel Vergnügen beim Zuhören!

Was wünschen wir uns?

Impressionen aus unserer Hoffnungsbox

17. Dezember 2020

 

Am 3. Advent gab es im Rahmen des Familiengottesdienstes die Gelegenheit, in unserer Hoffnungsbox - eigentlich dem Bauwagen der Kirchenjugend - persönliche Gedanken zu äußern. Was wünschen wir uns für die Zukunft? Was wünschen wir anderen Menschen?

 

Schauen Sie, was dabei herausgekommen ist!

Breaking News! Invitas im Radar der Polizei

Illegale Gartenparty auf dem Gelände des Gemeindezentrums gemeldet

13. Dezember 2020

 

Heute feierten wir einen sehr untypischen Familiengottesdienst zum 3. Advent. Wir versammelten uns draußen vor dem Gemeindezentrum, im großen Abstand voneinander, die gesamte Zeit mit Mund-Nasen-Schutz. Und wir hörten von Pfarrerin Ulrike Voigt und den Diakonen Ole Jez und Thomas Hartmann nachdenkliche Worte zur Weihnachtsgeschichte und - davon abgeleitet - zur derzeitigen Corona-Situation.

 

Anschließend teilten wir uns in vier Gruppen auf, weiterhin unter Beachtung des Abstandes und mit Mund-Nasen-Schutz, und wir beschäftigten uns an vier Stationen mit den Fragen, wie wir unsere Sorgen und Nöte äußern und wie wir andere Menschen unterstützen können.

 

So erfuhren wir sehr viel Wissenswertes über die wichtige und unverzichtbare Arbeit der Telefonseelsorge. Wer hier etwas zur Kollekte geben möchte, kann sich hier weiter informieren.

 

Wir bastelten kleine Aufsteller für Teelichte, die an die Menschen in den umliegenden Pflegeheime verteilt werden sollen. Menschen, die in diesen Tagen praktisch keinen Besuch bekommen werden und die einsam sind. Mögen ihnen diese kleinen Gaben auch ein wenig Freude bringen.

 

Wir beschrifteten an einer Hoffnungsbox Sterne mit unseren Wünschen. Anschließend wurden diese Sterne an den Hoffnungs-Baum vor unserem Gemeindezentrum gehängt. Jeder, der möchte, kann die Wünsche lesen oder selbst Wünsche dazu hängen.

 

Und schließlich hatten wir eine kleine "Klagemauer", Steine, in die wir unsere aufgeschriebenen Wünsche und unsere Anliegen an Gott schieben konnten. Diese Idee fand großen Zuspruch, und wir überlegen, wie wir dies generell anbieten können.

 

Alles in allem war es ein ungewöhnlicher und dennoch sehr schöner Familiengottesdienst, während dessen Dauer alle Corona-Bestimmungen eingehalten wurden.

 

Doch dann - wir waren gerade am Ende - bekamen wir noch ungeahnten Besuch.

 

Zwei Polizeiautos mit vier Polizisten hielten vor unserer Zufahrt!

 

Und wir wurden informiert, dass die Beamten dem ihnen gemeldeten Verdacht einer illegalen Gartenparty nachgehen müssten.

 

Ein kurzes Gespräch und ein Blick in die Runde verschaffte den Polizisten sofort die Erkenntnis, dass sie direkt in den Segen geraten waren, alle Regeln eingehalten wurden und alle Menschen Mund-Nasen-Schutz trugen. Und dass unser Treffen durch unser Engagement auch anderen Bedürftigen diente.

 

Das Angebot, einen "Segen To Go" (kleine Segenssprüche waren in Überraschungseier gepackt, und jeder konnte sich so einen Spruch auf diese Weise mit nach Hause nehmen), anzunehmen, mussten die Polizisten ablehnen. Würde jemand sehen, sie nähmen die kleinen gelben Verpackungen an, könnte dies als Bestechung ausgelegt werden!

Aber vier ausgepackte Segenssprüche wurden dann gerne angenommen, und die vier Beamten fuhren fort, mit der Meldung zurück zu ihrer Zentrale, dass alles perfekt nach Vorschrift abgelaufen war!

 

Auf diesem Wege möchten wir allen Polizisten danken, die in diesen schweren Zeiten ihren Dienst verrichten!

Glasower Abendmusik: Musikalischer Mitschnitt und Impressionen

Update 10. Dezember 2020

 

Am letzten Freitag feierten wir die letzte Glasower Abendmusik in diesem Jahr. Zu Gast bei uns:

Sopranistin Juliane Schubert

 

Im oberen Video zu sehen die gesamten musikalischen Beiträge.

 

Im unteren Video zu sehen Impressionen der wunderschönen Veranstaltung mit Andacht, Fürbitten, Segen und natürlich auch viel Musik!

Kirche rund um die Uhr

Unser neues Service-Telefon

Bild von gstudioimagen / www.freepik.com

19. August 2020

 

Wir bieten ab sofort einen neuen Dienst an: Unser Service-Telefon "Kirche rund um die Uhr"!

 

Sie sind unterwegs und möchten wissen, wann die nächsten Veranstaltungen sind? Sie haben Bekannte ohne Internet, und sie möchten ihnen den "Gruß aus dem Pfarrhaus" ans Herz legen?

 

Ab sofort ist dies kein Problem mehr. Bitte wählen Sie die

 

03379 3419590

 

und entscheiden Sie sich für eine der folgenden Optionen.

 

Unter der Nummer 1 erfahren Sie die Termine der nächsten Gottesdienste.

Unter der Nummer 2 bekommen Sie alle Veranstaltungstermine der laufenden Woche.

Unter der Nummer 3 können Sie den aktuellen "Gruß aus dem Pfarrhaus" abhören.

Unter der Nummer 4 ist der aktuelle Podcast "Auf ein Wort" endlich auch ohne Internet abrufbar.

Nach Wahl der Nummer 5 können Sie uns gerne Feedback und Anregungen zu unserem Angebot hinterlassen.

 

Dieses Angebot richtet sich insbesondere an Personen ohne Internet-Zugang, und wir werden es in nächster Zeit über Flyer und Informationen während Gottesdiensten und unseren Veranstaltungen bewerben. Bitte helfen Sie uns dabei, wenn Sie Personen kennen, die eben nicht ständig Zugriff auf unsere Homepage haben. Bitte geben Sie die Rufnummer unserer "Kirche rund um die Uhr" weiter.

 

Und wer weiß? Vielleicht sind auch sie unterwegs, und Sie benötigen schnell Termine oder möchten noch einmal den Podcast hören? Zögern Sie nicht, diese Nummer in Ihr Telefonverzeichnis zu übernehmen.

 

Gemeindebriefausträger gesucht

 

Wir suchen Menschen, die einen schönen Spaziergang durch Mahlow oder Glasow machen möchten und dabei nebenbei in ausgewählte Briefkästen den aktuellen Gemeindebrief einwerfen möchten. Immer Ende Februar, Mai, August und November erscheint der neue Gemeindebrief, auf den die Gemeindeglieder warten.

Wenn Sie uns da helfen möchten melden Sie sich bei mir im Gemeindebüro.

Herzlichen Gruß Julia Malaszkiewicz

 

Gottesdienste und Andachten

in den Mahlower Seniorenwohnheimen

Monatlich finden in den Heimen Gottesdienste für die dort lebenden Menschen statt.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen dafür, dass zum Gottesdienst der große Speiseraum gut gefüllt ist. Ein Altar ist gestaltet und ein Klavier steht zur Verfügung. Ein paar Plätze sind immer noch frei. Die könnten durch Gemeinde „von außen“ besetzt werden, die den Gesang im Saal unterstützt.

Das sind schöne Runden dort in den Häusern. Manchmal ist es so, dass Menschen die vor nicht langer Zeit noch im sonntäglichen Gottesdienst oder beim Seniorenkreis saßen, nun dort ein neues Zuhause finden müssen. Diese und all die anderen Menschen dort wollen nicht vergessen werden.

Wenn sie also an einem der aufgeführten Termine Zeit haben, kommen Sie doch einfach vorbei. Feiern Sie mit vielen anderen lieben Menschen Gottesdienst mitten in der Woche oder zu den Festen und sorgen mit ihrer Stimme für ein kräftiges Lob Gottes.