J U G E N D S E I T E

Das Jahr ist fast vorbei, es ist also Zeit für einen Rückblick. 1517 – wir haben 500 Jahre Reformation gefeiert. Grund genug für die evangelische Jugend eigene Thesen zu verfassen und an Kirchentüren in der ganzen Landeskirche zu hängen. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion gelangten sie unter anderem auch nach Rangsdorf und Bestensee, wo sie am Morgen des 31. Oktober bei den meisten Gemeindegliedern für Irritationen sorgten. Die ganze Aktion stand unter dem Motto #rEJBOmation und sollte auf die Bedürfnisse der Jugendlichen aufmerksam machen.

Der Rest des Jahres lief ab wie gewohnt: ein Konfi-Jahrgang wurde konfirmiert – jedoch nicht ohne einen grandiosen Vorstellungsgottesdienst. Wie so oft im Jahr des Reformationsjubiläums ging es auch dort um Freiheit. Kurz nach der Konfirmation fuhr beinahe die gesamte Gruppe gemeinsam zur Ostsee, um dort am Meer zu picknicken, den Ausblick zu genießen und in Erinnerungen an die Konfi-Zeit zu schwelgen.

Auch die Jugendlichen am Bauwagen trafen sich regelmäßig. Und das nicht nur am Bauwagen, sondern auch bei anderen Veranstaltungen des Kirchenkreises und der JGs in der Region. Sie waren bei den Kreisjugendkonventen (KJK), dem diesjährigen Kirchentag in Berlin und bei den Jugendgottesdiensten. Allen voran natürlich der Gottesdienst am Buß- und Bettag in Mahlow mit der Einführung der neuen Teamer_innen. Viele der in diesem Jahr konfirmierten nehmen an der Ehrenamtlichenschulung (EAS) teil und werden dann im nächsten Jahr eingeführt werden.

Nachdem wir uns im letzten KJK mit der Jahresplanung beschäftigt haben, freuen wir uns schon auf das nächste Jahr mit seinen neuen Veranstaltungen wie dem 3. Friday, traditionellem wie dem Adventskreisjugendabend und natürlich die Sommerfahrten nach Kroatien und Taizé!

Weitere Infos bei Alexander Potthoff

unter 0157.79698964

oder

alexander.potthoff@kkzf.de

Adventskreisjugendabend    

Freitag, 08.12. 2017 19.oo Uhr

Plätzchenduft wabert durchs Jugendhaus, Christbaumkugeln werden aufgehübscht und Weihnachtslieder mit Gitarrenbegleitung gesungen – das ist unser gemütlicher Jahresausklang im Ev. Jugendhaus Luckenwalde.

 

Weihnachtsmarkt        

Samstag, 09.12. 2017 16.oo am Gemeindezentrum Mahlow

Unsere letzte gemeinsame Aktion in diesem Jahr: Wir fahren gemeinsam auf den Weihnachtsmarkt nach Berlin! Können wir uns für einen entscheiden oder müssen wir mehrere besuchen? Treffpunkt ist das Gemeindezentrum Mahlow

 

 

3. Friday                      

Freitag, 19.01.2018. 19.oo Uhr im Gemeindezentrum Zossen

Unser neues Projekt: viermal im Jahr am dritten Freitag im Monat machen wir Party mit Musik von Band und / oder DJ, Essen, Andacht u.v.m. Das erste Mal sind wir eingeladen in Zossen. Im Juli werden wir in Mahlow sein. Perfekt also, um schon einmal die ersten Ideen zu klauen!

Kreisjugendkonvent

Samstag, 20.01.2018 10.oo Uhr im Gemeindezentrum Motzen

Die Jugendlichen aus dem gesamten Kirchenkreis beraten sich mit den Hauptamtlichen und planen Fahrten und Aktionen und beschäftigen sich mit aktuellen Themen. Oft wird aber auch gespielt und es gibt immer ein leckeres Frühstück!

 

ZU WASSER UND ZU LAND

Endlich Sommer- lasst uns alle an den See fahren und dann ab auf die Insel.

Am Samstag, den 2. Juli ging es zum Picknicken, Musikhören und endlich mal die anderen Konfis kennenlernen oder als Konfis die Bauwagenleute.

Rückblick

 

„Woran du dein Herz hängst"

 Regionaler Jugendgottesdienst am Buß- und Bettag

 

Am Buß- und Bettag gab es in unserer Gemeinde ein etwas anderes Abendprogramm: Einen Jugendgottesdienst. Konfirmanden und Konfirmandinnen, Eltern sowie Pfarrer und Jugendliche kamen aus dem gesamten Kirchenkreis zu uns, um mit uns einen lustigen und bunten Gottesdienst rund um das Thema "Woran du den Herz hängst" gefeiert.

Es gab eine Fotowand, um sich mit seinen "Herzensmenschen" ablichten zu lassen, eine "herzhafte" Dekoration und einen Moderator, der uns mit seiner "herzlichen" Art durch den Abend führte. Es gab sogar eine Band, die uns mit frischen Liedern zum Singen gebracht hat.

Vorbereitet wurde der anderthalb stündige Gottesdienst von einem Team aus Jugendlichen, Mitdenkern und Pfarrern. Die Planung sowie Durchführung waren ein riesen Spaß für alle Beteiligten, die auch nach dem Gottesdienst noch zum Thema ins Gespräch kamen.

 

Landesjugend-Pilgercamp 2015- Unterwegs zu Dir

Auf dem Weg zum Ziel – Ob zu Fuß, mit dem Kanu oder dem Fahrrad.

Mit rund 300 Pilgernden machten wir uns vom 17.07.- 24.07.2015 auf den Weg. Wir waren eine siebenköpfige Gruppe aus dem Kirchenkreis Zossen-Fläming und wurden von Sandro Vogler und Lydia Reinwarth betreut.

Zusammen mit vielen anderen Jugendgemeinden in der Umgebung starteten wir in Mötzow um über Pritzerbe, Milow, Ferchesar, Stölln und Strodehne nach Havelberg zu laufen. Übernachtet wurde jede Nacht an einem anderen Ort, wie einem Zeltplatz, einem Sport- oder sogar einem Reitplatz.

An jeder Station erwartete uns ein kleines Programm und eine warme Mahlzeit sowie Frühstück, dass liebevoll im Voraus geplant wurde. Durchgängig begleitete uns ein Hauptteam, das aus Mitarbeitern des Kirchenkreises Charlottenburg-Wilmersdorf und Besuchern von Mitarbeitern des Amtes für kirchliche Dienste bestand. Auch unsere Landesjugendpfarrerin Frau Sarah Oltmanns kam uns besuchen. An den Stationen gab es immer wieder tolle Überraschungen, wie ein Gospelkonzert in Pritzerbe oder ein Musikprogramm in Milow.

Doch was ganz besonders war an dieser Woche war die Nähe zu Gott. Die Zeit in der Natur, diese Zeit in der man einfach nur durch die Landschaft lief ohne Verpflichtungen,  brachte einem das Gefühl auf dem Weg zu Gott zu sein.

Auch die Gastfreundschaft war in dieser Woche sehr groß geschrieben. Denn wir Pilgernden freuten uns unglaublich an den Orten so herzlich aufgenommen zu werden und Erfahrungen und Erlebnisse mit neuen Bekanntschaften teilen zu können. Die vielen kleinen Gruppen mit denen wir angereist sind, wurden über die Zeit eine große, mit der man viel Spaß haben konnte. Da waren auch die Blasen und Fußschmerzen schnell vergessen, die natürlich bei so einer langen Reise nicht ausblieben.

Als ganz besonderes Highlight gab es am letzten Tag in Havelberg eine große Abschlussveranstaltung auf der Bühne vor dem Havelberger Dom. Diese fing mit einer Andacht mit der Landesjugendpfarrerin an, welche musikalische Unterstützung bekam. Danach gab es eine große Bildershow mit allen geschossenen Bildern aus dieser Woche. Darauf folgte ein Konzert von Till-Ill und Noize aus Neukölln. Zum Abschluss gab es eine Taizé-Andacht im Dom und der ganze Abend klang mit einem gemütlichen Beisammensein am Lagerfeuer mit Musik der Bauwagenband aus.

Auch wenn man an seine Grenzen kam und die Etappen mit der Zeit schwerer wurden, werden wir diese Woche dank toller Erfahrungen und neuer Bekanntschaften, sowie viel Spaß und der großartigen Gruppe so schnell nicht vergessen.

Lydia und Eve

Der Bauwagen ist jetzt bunt!

 

Am 18. April 2015 war es endlich soweit- der Bauwagen, der als Treffpunkt der Jugendgemeinde dient, bekam seinen lang ersehnten Anstrich. Schon lange vorher stand fest, dass der Wagen einmal ein einzigartiges und einladendes Erscheinungsbild bekommen soll. Mit Hilfe von 10 Mitgliedern unserer Jugendgruppe wurde dieser Plan ausgeführt. Ein großes „Soulmates“ in der Mitte des Bauwagens soll an die enge und freundliche Gemeinschaft erinnern und ist ebenso bunt, wie das was wir dort erleben.

Am frühen Nachmittag trafen wir uns und gingen noch einmal das Vorhaben durch. Da wir dem Tag zuvor auch noch neue Möbel für den Innenraum besorgt hatten, bauten wir als erstes die neuen Möbel auf. Dabei waren viele neue Sitzgelegenheiten für noch mehr Besucher, ein kleines Regal für Ordnung und ein paar dekorative Artikel wie Gläser und Teppiche, um sich richtig wohl fühlen zu können.

Dann ging es los mit dem Sprayen. Jeder hatte eine Idee und durfte diese frei auf die Wände des Wagens bringen. Nach etwa zwei Stunden lustiger und kreativer Arbeit war das Werk vollbracht. Gemeinsam sahen wir uns die gemalten Bilder der anderen an und freuten uns über ein rundum gelungenes Werk.

Zusammen blieben wir noch ein wenig dort und räumten dann auf.

Wir freuten uns darauf am nächsten Donnerstag zu einem einladenden Bauwagen zu kommen. Nun können noch mehr Jugendliche dabei sein, wenn sie Lust auf Spaß, gemeinsame Fahrten und Erlebnisse haben. Außerdem können wir jede weitere Hand, die uns bei den nächsten Projekten hilft, gebrauchen.

Ihr seid herzlich willkommen in unserem –

nun auch bunten- Bauwagen der Jugend Mahlow.                      Eve Malaszkiewicz

 

 

Alle unsere News über Facebook!

 

Jugend Mahlow Glasow

 

Jugend Mahlow-Glasow